Aktuelles

Maßnahmen gegen Organisierte Kriminalität und Unterwanderung von Staaten

Maßnahmen gegen Organisierte Kriminalität und Unterwanderung von Staaten

Die Grundlage des Vorgehens gegen Organisierte Kriminalität und Unterwanderung von Staaten ist ein Dreiklang aus starken staatlichen Institutionen, Artikulation der Zivilgesellschaft und internationaler Unterstützung. Besonders wirksame Instrumente sind hierbei Maßnahmen zur Bekämpfung von Geldwäsche, die Beschlagnahmung von illegal erworbenen Vermögenswerten sowie die öffentliche Aufdeckung von kriminellen Machenschaften und von Fällen der Unterwanderung staatlicher Institutionen…

mehr lesen
Quo vadis Ecuador?

Quo vadis Ecuador?

Ecuador galt Mitte der letzten Dekade als Insel des Friedens auf einem insgesamt von hoher Gewalt geprägten Kontinent. Doch seit etwa 2019 nahmen Gewalt und Unsicherheit exponentiell zu. Diese außergewöhnliche und beunruhigende Zunahme von Kriminalität und Bedrohung der öffentlichen Sicherheit ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen, die…

mehr lesen
Überzeugender Auftritt 

Überzeugender Auftritt 

Im Rahmen des Besuchs des brasilianischen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva und eines Großteils seiner Minister:innen vom 03. bis 05. Dezember in Berlin, fand am 03. Dezember ein Gespräch mit Arbeitsminister Luiz Marinho und dem Minister für soziale Kommunikation Paulo Pimenta in der angolanischen Botschaft statt. Die Veranstaltung wurde von der brasilianischen Botschaft, dem brasilianischen Kanzleramt, dem Lateinamerika-Forum (LAF Berlin e.V.), dem Kollektiv Militantes de Berlim (Aktivist:innen in Berlin) und dem Núcleo do PT na Alemanha (Initiative PT in Deutschland) organisiert.

mehr lesen
Argentina: Al borde del abismo

Argentina: Al borde del abismo

¿Qué rol jugó la situación económica en el proceso y la campaña electoral? ¿Cuáles fueron las propuestas más importantes de los candidatos que disputaron el balotaje para solucionar la crisis económica y social?

mehr lesen
Política de género feminista en gobiernos de la izquierda democrática

Política de género feminista en gobiernos de la izquierda democrática

En los últimos dos años, Chile, Colombia y Brasil pasaron a contar con gobiernos progresistas con fuerte impronta de la izquierda democrática. Gabriel Boric asumió el gobierno de Chile en marzo de 2022, en agosto del mismo año asumió Gustavo Petro en Colombia y en enero de 2023 fue la vez de Luiz Inácio Lula da Silva en Brasil. Los tres se impusieron sobre candidaturas conservadoras y hasta de extrema derecha.

mehr lesen
100 Tage Regierung Lula da Silva

100 Tage Regierung Lula da Silva

Einheit und Wiederaufbau ist der Slogan der Regierung von Luiz Inácio Lula da Silva, die am 1. Januar 2023 angetreten ist. Was waren in den ersten 100 Tagen die Zeichen und Trends der Regierung, die darauf abzielten, ein geteiltes und zerrissenes Land zu vereinen und wieder aufzubauen? Diese Frage motivierte eine neue Veranstaltung im Zyklus der Berliner Brasiliendialoge.

mehr lesen
100 Tage Regierung Lula da Silva

100 dias do governo Lula

União e reconstrução é o slogan do governo de Luiz Inácio Lula da Silva, iniciado dia 1° de janeiro de 2023. Nos primeiros 100 dias, quais foram os sinais e as tendências emitidos pelo governo voltados à união e reconstrução de um país dividido e em frangalhos? Esta pergunta motivou mais um evento do ciclo Diálogos Brasil-Berlim.

mehr lesen
Was ist los in Peru?

Was ist los in Peru?

In Peru hat das Parlament am Nikolaustag 2022 den Präsidenten Pedro Castillo abgesetzt und die Vizepräsidentin Dina Boluarte zur neuen Präsidentin ernannt. Seitdem gibt es im ganzen Land Unruhen. Die Demonstrant:innen fordern Neuwahlen – alle sollen gehen. Was...

mehr lesen
Brasilien am Scheideweg

Brasilien am Scheideweg

Am 30. Oktober wählte Brasilien in einer Stichwahl einen neuen Präsidenten. Bereits wenige Tage später, am 8. November, fand eine virtuelle LAF Veranstaltung mit dem Titel „Brasilien am Scheideweg: Wahl zwischen Demokratie und Autoritarismus“ statt.

mehr lesen
Maßnahmen gegen Organisierte Kriminalität und Unterwanderung von Staaten

Das LAF Berlin wird 30!

Ein geschichtlicher Rückblick von Bernd Breuer Was war die Ursache für die Gründung des LAF? Es gab in den 80er Jahren vielfältige Beziehungen zwischen West-Berlin und Lateinamerika (LA); aber 1990 gingen die Lichter für LA in Berlin aus. Politische Schwerpunkte waren...

mehr lesen
Interview zu den Wahlen in Brasilien

Interview zu den Wahlen in Brasilien

Interview mit unserem Mitglied Luiz Ramalho im Tagesspiegel vom 03.11.2022 Sonntag war ein Schicksalstag: Luiz Ramalho, 70, verfolgte die Wahlen in Brasilien vor dem Fernseher. Seit 1986 lebt der gebürtige Brasilianer in Steglitz. Der Soziologe und Ökonom war mehr als...

mehr lesen