Datum/Uhrzeit

Do, 21.06.2018
19:00 – ca. 21:00 Uhr

Anmeldung

Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich

p

Online Veranstaltung

Den Link zur Teilnahme erhältst du mit deiner Buchungsbestätigung!

Veranstaltungsort

-
-

-
-

„Narrativas del Desarraigo“ Dokumentarfilm (OV in deutscher Sprache) mit anschließender Diskussion 21.06.2018, 19:00-21:00

Migration-Flucht, Inklusion und Alltagsleben in Berlin – Filme und Diskussion. In Kooperation mit dem Lateinamerika-Institut (LAI)

Dr. Rocío Elizabeth Vera Santos (LAI) stellt gemeinsam mit den Mitwirkenden Asil Ahmadi und Ali Aamir den 2017 entstanden Dokumentarfilm „Narrativas del Desarraigo“ vor. In der Diskussion mit der Produzentin eröffnet sich die spannende Gelegenheit, die Arbeit des „Welcome Refugees Projects“ des Lateinamerika-Instituts der Freien Universität Berlin kennenzulernen.

Aus dem interkulturellen Dialog zwischen Studierenden des LAIs und geflüchteten Jugendlichen entstanden vier kreative Kurzfilme zu heute hochaktuellen Themen wie Migration und Flucht sowie Inklusion und Alltagsleben in Berlin. Die eigene Biografie zum Thema der ethnografischen Arbeit zu machen stellte dabei eine der vielen spannenden Herausforderungen dar.

Hintergrund: Der sechs Tage dauernde Video Workshop „Narrativas del Desarraigo“ ist Teil des „Welcome Refugees Projects“ des Lateinamerika-Instituts der Freien Universität Berlin. Studierende des LAI und geflüchtete Jugendliche haben sich gemeinsam in einem Dialog ausgetauscht und dabei kreative Kurzfilme zu den Themen: Migration/Flucht, Inklusion und Alltagsleben in Berlin, entwickelt.

Der Video Workshop wurde in die Lehrveranstaltung „Qualitative Methoden in der Sozialwissenschaft“ von Dr. Rocío Elizabeth Vera Santos eingebunden, die im Sommersemester 2016 am Lateinamerika-Institut stattgefunden hat. Die Studierenden konnten im Rahmen des Workshops praktische Erfahrungen mit ethnographischer Arbeit (Feldforschung, semi-strukturierten Interviews und teilnehmenden Beobachtung) anwenden. Sowohl die Studierenden als auch die Jugendlichen hatten die Gelegenheit, sämtliche Arbeitsschritte einer Filmproduktion (Theorie und technische Aspekte, Verfassen eines Drehbuchs für einen Kurzfilm, Grundlagen eines Videodrehs und des Filmschnitts) zu erlernen.

Aus diesem Workshop resultierten ein Dokumentarfilm „Narrativas del Desarraigo“ (2017) und vier Kurzfilme (2016). Koordinatorin: Dr. Rocío Elizabeth Vera Santos. E-mail: rocio.vera@fu-berlin.de

In Kooperation mit dem Lateinamerikainstitut der FU Berlin stellt das LAF Berlin die Ergebnisse des Workshops vor. Dabei kommen die Filmproduzenten zu Wort.

Der Eintrtitt ist frei. Um eine Spende wird gebeten und bitte: Anmeldung @lateinamerikaforum-berlin.de

Jetzt anmelden

Diese Veranstaltung ist leider bereits vorbei. Bitte kontaktieren Sie den Veranstalter.

Weitere Veranstaltungen

Cine | La nación clandestina

Cine | La nación clandestina

Mo, 12.12.2022, at 18:00 - 20:30 onUhr

–  

Mehr lesen

Corpo e Poesia

Corpo e Poesia

Sa, 03.12.2022, at 19:30 - 23:00 onUhr

–  

Mehr lesen